Asiatischer Nudelsuppen-Eintopf mit Hack – heute mal die Nr. 12 extrascharf

Solange die Temperaturen noch im einstelligen und nasskalten Bereich liegen, bleibt an Bord Suppe angesagt. Mein Favorit ist die Nr. 12 extrascharf, frei nach meinem Lieblings-Asia-Imbiss interpetiert. Die Nudelsuppe nachzukochen dürfte keine „Kitchen Impossible“ Challenge werden. 😉

Das Hack für den Eintopf mache ich an Bord selbst, das ist hygienisch viel unbedenklicher.

Aisatische Nudelsuppe mit Schweinehack Bordrezept Kombüse und Segeln

Auch mal über den Tellerrand schauen: Suppe extrascharf entdecken.

Kale, Cime di rapa, Pak Choy? Alias Grünkohl, Rübstiel und Senfkohl als Einlage

Frisches Grün liefern mir Blattgemüse, die gerade erstaunliche Blog-Karrieren hinlegen. „Same same but different“. Da ich noch gut beißen kann, muss ich grüne Blätter nicht zum Smoothie pürieren. Ich kann sie knackig und im Ganzen als Suppeneinlage verwenden.

Bordrezepte Segeln Koreanischer Eintopf mit Schweinehack und Pak Choy

Mit *** Chilis. Wahrschau! Die Suppe ist höllisch extrascharf

Große Hilfe für meine Suppen Kreation war eine eine schöne Strecke aus dem „Bon Appétit Magazine“. Dort findet ihr hinreißend fotografierte Suppengerichte aus der ganzen Welt. Empfehlenswert.

Asiatischer Eintopf, wieder mal nach Baukaustensystem

Wenn der Grundstock für die Brühe erst einmal aufgesetzt ist, kann immer noch Kurs auf Thailand oder Korea genommen werden. Im Winter ist die Korea-Variante mein Favorit. Im Sommer eher die Thai-Version. Schweißtreibend sind beide.

Thai Eintopf mit Schweinehack Bordrezept Kombüse und Segeln

In der Thai Version mit mehr Kräutern, Möhren und frischem Chili

Hack selbstgemacht – einfach und sicher

Um aus Fleisch viel Geschmack herauszuholen ist Hack eine gute Idee. Hack bei unzureichender Kühlung an Bord zu lagern, ist dagegen eine sehr schlechte Idee. Deshalb mache ich es zum direkten Verbrauch immer selbst. Das geht mit dem Messer schneller als gedacht.

Selbstgehacktes hat immense Vorteile. Erstens kann ich dadurch unnötige Keime vermeiden. Gekauftes Hack bietet durch die größere Oberfläche mehr Angriffsfläche und ist viel schneller verderblich. Zweitens kann ich so sicher sein, dass das Hack nicht europaweit in 67 Schlachthöfen aus Schlachtabfällen zusammengekehrt wurde. Drittens kann ich die Konsistenz selbst bestimmen. Und viertens kann ich aus einem Rest Fleisch schnell eine Mahlzeit für zwei zubereiten.

Die Zutaten für zwei mittlere Suppenschalen

  • 1 mittleres Schweineschnitzel (alt. Stück Huhn/Rind oder veg. Tofu)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 daumendickes Stück Ingwer
  • 1 TL Szechuan Pfefferkörner (alternativ Schwarzer Pfeffer)
  • 2-3 getrocknete rote Chili (nach Schmerzempfinden)
  • ½ TL Cumin
  • 1 EL ÖL
  • 0,5 Liter Brühe (Huhn oder Gemüse, auch aus Würfel oder Fond)
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Fischsauce (alternativ Salz)
  • Pfeffer und Salz
  • 2-3 Frühlingszwiebeln (alternativ 1-2 Schalotten)
  • Handvoll grünes Gemüse wie Pak Choy, Grünkohl, Cime di rapa, Mangold, Spinat oder grüne Bohnen
  • Alternativ passen auch Möhren, Pilze oder anderes Wurzelgemüse

Finish Thai Variante: Koriander, Frühlingszwiebeln, frische Chili.

Finish Koreanische Variante: Sesamsaat, „Gochujang“ Chili Paste, Frühlingszwiebelgrün

Hier geht es zur Zubereitung:

Das Fleisch mit einem scharfen Messer fein wiegen. Wie das genau geht, lest ihr hier. Der Zerkleinerungsgrad darf recht grob sein. Hack immer auf extra Brett herstellen oder das Brett hinterher gut säubern.

Ingwer und Knoblauch sehr fein hacken oder reiben. Ich bevorzuge Messer, das produziert weniger Abwasch. Chili, Cumin und Pfeffer mit der Gewürzmühle fein mahlen.

Tipp: Der spezielle Szechuan Pfeffer erzeugt ein betäubendes Gefühl auf der Zunge. Das ist nicht jedermanns Fall. Vorsichtig einsetzen. Er kann auch durch schwarzen Pfeffer ersetzt werden.

Gewürze gut mit dem Hack vermischen. Das Öl in einem Topf oder Sauteuse erhitzen und das gewürzte Hack für fünf bis acht Minuten scharf anbraten. Dabei gut mit einem Holzlöffel zerpflücken. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Reisnudeln nach Anweisung separat kochen, abgießen und bereithalten (das kann auch lange vorher geschehen, Nudeln nicht zu weich werden lassen). Beim Pad Thai habe ich das genau beschrieben.

Thai Eintopf mit Schweinehack Bordrezept Kombüse und Segeln

Reisnudeln immer extra kochen, damit sie nicht zu weich werden

Die Brühe und die Soja- und Fischsauce dazugeben und für weitere acht bis zehn Minuten simmern lassen.

Zum Schluss das Gemüse mitköcheln lassen. Die Garzeit richtet sich nach dem Gemüse. Zartes Grün ist in weniger als einer Minute gar, Möhren oder Bohnen brauchen länger. Wichtig ist, dass alles seine Farbe behält und knackig bleibt.

Bordrezepte Segeln Koeanischer Eintopf mit Schweinehack und Pak Choy

Grünzeug nur ganz kurz mitköcheln lassen, hier Variante Korea

Tipp: Zum Servieren habe ich die Suppe in zwei Varianten vollendet. Einmal mit Kurs Thailand mit frischem Koriander, frischer Chili und einem extra Schuss Fischsauce. Einmal Kurs Korea mit extra Frühlingszwiebelgrün, Sesamsaat und der speziellen Chili Paste Gochujang.

Die fermentierte Gewürzpaste aus Klebreis, Sojabohnen, Chili und Salz wird untergerührt. Daher kommt auch die intensivere rote Farbe. Mit der tollen Paste und „Fermented Food“ werde ich mich demnächst ausführlich beschäftigen.

Bordrezepte Segeln Koreanischer Eintopf mit Schweinehack und Pak Choy

Gochu Jang. Mein neues kulinarisches Spielzeug aus Korea. Lecker!

Die Reisnudeln in die Schalen verteilen, die Suppe darüber schöpfen und dekorieren. Beide Varianten sind schweißtreibend und lecker. Suppe bitte mit Stäbchen essen. Ich wünsche schweißtreibenden Appetit.

Asiatische Nudelsuppe einfaches Bordrezept für die Kombüse und Seglen

Nudelsuppe immer mit Stäbchen, ist gar nicht so schwer

Werkzeuge: Brett, scharfes Messer, kleiner Topf, mittlerer Topf, Suppenschalen, Stäbchen

8 Kommentare

    1. Hallo Martina, da bin auf das Ergebnis gespannt. Huhn und das frische Grün kann ich mir gut vorstellen. Hack selbst machen geht schnell solange es kein Kilo Fleisch ist. Und Warnung: die Suppe ist scharf. 😉 liebe Grüße Cornelia

      Gefällt mir

    1. Hallo Carmen,
      da bist du aber eine der wenigen. Als ich szechuan Pfeffer das erste mal eingesetzt habe, war mir das fast zuviel. Jetzt weiß ich, dass er nur sparsam eingesetzt werden sollte. Dann ist er ganz toll, weil er eine ganz andere Geschmacksdimension mit ins Spiel bringt. 😉 liebe Grüße Cornelia

      Gefällt mir

      1. Etwas Szechuanpfeffer auf ein Rinderfilet, Gemüse dazu – einfach und sehr schmackhaft. Es betäubt ein wenig den Mund. Ist dir das auch aufgefallen? LG Carmen

        Gefällt mir

      2. Ja klar, ich habe ihn nachdem Einkaufen frisch gemahlen pur probiert… War wie nach dem Zahnarzt. Aber das mit dem Rinderfilet merke ich mir. Das klingt spannend.

        Gefällt mir

Ich freue mich über Kommentare und Anregungen hier!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s