Salat

Schwarzer Linsensalat – Rezept mit Sellerie, Nüssen und Minze

Der lauwarme Linsensalat ist das Resultat meiner guten Neujahrsvorsätze. Wichtigste Zutat sind Beluga-Linsen, häufig auch Kaviarlinsen genannt.

Die schwarzen Hülsenfrüchte sind weit gereist. Zu Beginn der Segelsaison 2017, habe ich sie in ein luftdichtes Gefäß gepackt, um sie als Proviant an Bord zu lagern. Zum Saisonende habe ich sie ungeöffnet wieder nachhause gefahren. Die Hülsenfrüchte sind somit echte Linie-Linsen. Mehrfach haben sie den Nord-Ostsee-Kanal überquert und den Kleinen Belt passiert.

Beluga Linsen Sellerie Nüsse lauwarm

Perfekte Resteverwertung und wenige Zutaten: Schwarzer Linsensalat

Schwarze Kaviarlinsen – nicht unbegrenzt haltbar

Im neuen Jahr war eine Razzia in den heimischen Vorratsschränken überfällig. Tipp: Auch wenn Linsen lange halten, verlieren sie „im Alter“ an Geschmack und die Kochzeit verlängert sich. Nach gut einem Jahr war es an der Zeit, die Hülsenfrüchte zu verbrauchen. Ein schönes Linsenrezept musste her.

Die See kocht Sellerie-Linsensalat

Gute Vorsätze: weniger Ballast und weniger Fleisch

Beluga-Linsen und Knollensellerie – eine nussige Angelegenheit

Das Linsengericht ist nicht nur „genussvoll vegetarisch“, sondern sogar vegan. Die Inspiration zu diesem Rezept stammt vom israelisch-britischen Food-Guru Ottolenghi. Im Vergleich zu seiner sonstigen Rezepte-Opulenz ist die Zutatenliste kurz gehalten. Im Kochbuch kategorisiert er das Linsengericht nicht als Salat, sondern als Hauptmahlzeit. Hülsenfrüchte sind aus der orientalisch-mediterranen Küche ohnehin nicht wegzudenken.

Der Reiz des Rezepts liegt in der Kombination von nussigen Aromen: den Beluga-Linsen, dem intensiven Knollensellerie und den Haselnüssen. Ein Rezept, das Allergikern echten Angstschweiß auf die Stirn treibt. 😉

Nussiger Sellerie und Linsensalat vegan

Aromatischer Sellerie, Nüsse und Minze

Welche Linsen eignen sich für Salat?

Die Zutatenliste nennt französische „Le Puy“ Linsen. Diese behalten – genau wie die Belugalinsen – ihren Biss. Nicht jede Sorte eignet sich für Salate. Mehr Wissen, Einkaufs- und Lagerungstipps sowie ein kleines Linsen-Glossar gibt es am Ende Beitrags.

blauschwarze kleine Belugalinsen trocken

Blauschwarze Linsen, auch Kaviarlinsen genannt

Die Zutaten Sellerie-Linsen-Salat für zwei Personen

Das Verhältnis gekochte Linsen/Sellerie sollte etwa 50:50 sein.

  • 100 g getrocknete Linsen (Beluga oder „Le Puy“)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1-2 Thymianzweige
  • 1/2 Knollensellerie (etwa 300g – 400g)
  • 1 rote Zwiebel oder Schalotte (optional)
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Haselnussöl (oder anderes Nussöl, ersatzw. neutrales Öl)
  • 2 EL Rotweinessig
  • 2 EL Haselnüsse (oder andere Nüsse)
  • Frische Minze (kleiner Bund)
Linsensalat mit Knollensellerie und Minze

Auf dem Löffel: Knackige Linsen & Nüsse, weicher Sellerie: The Taste!

Hier geht es zur Zubereitung der Sellerie-Linsen:
(mehr …)

Grüner Couscous Salat, Rezept mit Minze und Rucola, vegan

Ein Couscous-Rezept habe ich bisher immer vermieden, weil das so ein typisches Foodblogger Thema ist. Couscous Zubereitungen gibt es von A-Z. Von Couscous mit Avocado (unvermeidlich) bis Couscous mit Zucchini, was ziemlich ok ist. Zusätzlich wird mir Couscous durch fertige To-go Salate in Plastik verleidet, die in jedem Supermarkt den Käufern auflauern. Meist sind diese überwürzt und pappig. „Grüner Couscous als Salat“ – mit diesem Rezept probiere ich es jetzt selbst, denn es gibt doch einiges was für Couscous beim Segeln oder beim Camping spricht.

Couscous grün mit Rucola Rezept

Grüne Zutaten und goldgelb geröstete Zwiebeln. Verblüffend gut: Couscous

Erstens: die schnelle und energiesparende Art der Zubereitung. Couscous muss nicht gekocht werden. Zweitens ist der sättigende Couscous die beste Methode spärlich vorhandenes Frischgemüse zu strecken. Und drittens schmeckt Couscous am nächsten Tag noch besser. Er lässt sich gut vorbereiten und ist ziemlich vielseitig.

Grüner Couscous von "Die See kocht"

Ziemlich locker. Grüner Couscous „vegan“

Unterschied von Couscous zu Bulgur (Grieß oder Grütze)

Cous Cous besteht aus Hartweizengries, manchmal aus Hirse oder Gerste. Zum Garen wird der Grieß nur mit kochendem Wasser übergossen oder gedämpft. Couscous ähnelt der sardischen Fregola oder dem Bulgur (Rezepte hinter dem Link). Bei der Couscous Herstellung wird der Hartweizen zunächst gemahlen. Das gemahlene Getreide dann angefeuchtet, zu kleinen Kügelchen zerrieben und danach getrocknet. Bei Produkten im Handel ist der Couscous in der Regel schon vorgegart. Dieser Couscous muss nur in heißem Wasser quellen.

Bulgur ist kein Grieß, sondern eine Grütze. Das Weizenkorn wird in der Herstellung vorgekocht, die Kleie bei der anschließenden Trocknung mechanisch entfernt (parboiled). Danach wird das Korn grob oder fein mit einem Grützeschneider gehäckselt. Daraus ergeben sich andere Kochzeiten. Grober Bulgur braucht deutlich länger, um zu garen.

Couscous quillt für Salat

Heißes Wasser drüber, quellen lassen, fertig

Lagerung und Haltbarkeit von Couscous

Da Couscous Fett enthält, kann er ranzig werden. Couscous deshalb trocken und kühl in fest verschließbaren Vorratsbehältern aufbewahren, idealerweise nicht länger als ein halbes Jahr.

Grüner Couscous Salat alle Zutaten

Couscous, die Zutaten. Öl, Salz und Pfeffer nicht im Bild

Die Zutaten für zwei als Beilagensalat:

  • 1 Tasse Couscous (Tasse = 200ml)
  • 1 Tasse Wasser oder Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Bio-Zitrone oder Limette
  • 1-2 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1 TL Pul Biber (optional, alt. Harrisa Pulver)
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • 2-3 Frühlingszwiebeln mit Grün
  • 2-3 EL Sonnenblumenkerne, gerne auch Pistazien, Cashew oder Pinienkerne
  • 1-2 kleine Chilischoten frisch, ersatzweise getrocknete
  • Handvoll Rucola oder Babyspinat

Für das Kräuterpesto:

  • Eine Handvoll frische Kräuter: Petersilie, Minze, Koriander, Estragon, Dill (je nach Verfügbarkeit)
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • Olivenöl (2-3 El oder mehr)

Hier geht es zur schnellen Zubereitung des Salats: (mehr …)