Fenchel Carpaccio mit Parmesan. Kurs auf Italien, vegetarisch

Heute gibt es den letzten Teil meiner vegetarisch/veganen „Carpaccio Trilogie“. Das Rezept für den Fenchel Carpaccio ist ein Zufallsprodukt. Eine spontane Resteverwertung vom letzten Sonntag und ein aus der Hüfte geschossenes Foto für Instagram. Da es dort so gut angekommen ist, verdient auch diese Version die Aufnahme in den Blog. Das Rezept benötigt neben frischem Fenchel nur noch wenige Zutaten aus dem Basisproviant. Perfekt für die Segler-Bordküche.

Bordrezepte Segeln: Fenchel Carpaccio mit Grana vegetarisch

So lecker, so schnell zubereitet. Knackiger Fenchel Carpaccio

Begonnen hat meine vegetarische Carpaccio Passion mit dem rohen Spargel Carpaccio im letzten Mai. Weiter ging es mit einer preiswerten Winter-Variante, aus Kohlrabi geschnitten. Beide Rezepte sind überaus beliebt. Ich bin sicher, weitere werden folgen. 😉

Die See kocht: Segel-Rezept Fenchel Carpaccio

Frisch, leicht und aromatisch. Ich liebe Fenchel und Carpaccio sowieso

Unnützes Wissen: Carpaccio wurde im Jahr 1950 von Giuseppe Cipriani in Harry´s Bar in Venedig erfunden. Für den Namen stand der berühmte venezianische Frührenaissance-Maler „Vittore Carpaccio“ Pate. Seine Werke waren für leuchtende Rot- und Weißtöne bekannt. Eben genau die Farbpalette des Ur-Carpaccio „Cipriani“ mit Rinderfilet. Im Cipriani bestand das Dressing noch aus einer leichten Mayonnaise mit Senfpulver, Worchestersauce, Zitrone und Milch!

Carpaccio ist mittlerweile zum Synonym für viele dünn aufgeschnittene und marinierte Speisen geworden. Beliebt ist Carpaccio auch aus Fisch oder Gemüse. Heute wird es meist mit einem Dressing aus hochwertigem Olivenöl, einem Spritzer Zitronensaft, Parmesan sowie Pfeffer und Salz serviert.

Die Fenchel Version besticht durch ein intensives, anisartiges und leicht süßliches Aroma. Knackig ist Fenchel sowieso.

Fenchel richtig einkaufen. Proviant fürs Segeln

Prall und Knackig. So sollte Fenchel eingekauft werden

Fenchel, Einkauf und Lagerung, was beachten?

Die Knollen müssen beim Einkauf frisch und knackig aussehen. Am besten ist makellos weißer Fenchel ohne Druckstellen. Das Fenchelgrün ist ein Zeichen für Frische. Es schmeckt wie eine Mischung aus Dill und Anis und wird anstelle von extra Kräutern gebraucht.

An Bord hält sich Fenchel – kühl und in Papier gelagert – drei bis vier Tage. Fenchel sieht robust aus, ist aber druckempfindlich. Die verpackten Knollen am besten stoßfest verstauen, damit erst gar keine braunen Druckstellen entstehen können. Bei Flecken notfalls die äußerste Schicht abpellen. Dadurch wird die Knolle allerdings sehr klein, weil diese Schicht auch am dicksten ist. Besser nur die beschädigten Stellen herausschneiden. Noch besser, Fenchel lieber sofort verzehren.

Zu Hause hält er sich, im Gemüsefach des Kühlschranks und in ein angefeuchtetes Küchentuch gewickelt, sogar bis zu 10 Tage.

Fenchel Grün frisch für Fenchel carpaccio

Das Fenchelgrün wird gebraucht, es sieht gut aus und schmeckt

Die Zutatenliste für zwei Personen als Vorspeise:

  • 1-2 Fenchelknollen (am besten mit frischem Grün)
  • 1-2 Bio-Limetten oder 1 Bio-Zitrone
  • 3 EL sehr gutes Olivenöl
  • 2-3 EL Pinienkerne
  • 1 Stück Parmesan oder Grana
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
Die See kocht Fenchel Carpacchio vegan Bordrezept Segeln

Die vegane Variante kommt mit noch weniger Zutaten aus

Hier geht es zur Zubereitung: (mehr …)

Gegrillte Ananas zum BBQ. Wie Toast Hawaii, nur ohne Toast und Käse!

Die Idee, Ananas mit etwas Herzhaftem zu kombinieren, existiert schon seit den fünfziger Jahren. Wenn ein Rezept so lange überlebt hat (alternativ auch als Hawaii-Pizza), muss etwas dran sein. Das Geheimnis liegt in der Kombination von süß, sauer und salzig. Bei meinem heutigen Rezept geht es darum, Ananas zu grillen und statt Brot zu servieren. Aloha!

Ananas Diät mit Grill Ananas

Einfach mal das Brot weglassen. Ananas zum BBQ

Was hat die Ananas mit Hawaii zu tun?

Ananas wurde in Amerika schon vor über 4000 Jahren kultiviert. Christoph Columbus war der erste Europäer, der sie in Guadeloupe zu Gesicht bekam. Portugiesische Seefahrer brachten die Ananas über Indien in die gesamte tropische Welt. Interessant: Ihre rasante Verbreitung war durch die Robustheit der Pflanze möglich. Sie überstand die langen Seefahrten. Die Pflanze vermehrt sich vegetativ, also über ihre Schösslinge.

Doch erst mit dem Beginn der industriellen Verarbeitung der Ernten vor Ort, konnte Hawaii zum weltweit führenden Ananas-Erzeuger aufsteigen. Die glorreichen Dosenobst Zeiten sind dort zwar vorbei, aber das Synonym „Hawaii“ für irgendwas mit Ananas hält sich so hartnäckig wie das Schnitzel Bombay.

Heute wird die Ananas wieder frisch verzehrt. In deutschen Supermärkten stammt sie fast immer aus Costa Rica. Das ist zwar gesünder, hat aber auch negative Seiten. Tipps zu Einkauf, Lagerung und auch etwas Nachdenkliches dazu am Ende des Beitrags.

Ananas als Segel Proviant. Wie lagern

Die Ananas Pflanze ist schon um die ganze Welt gesegelt

Unnützes Wissen: Das Wort Ananas entstammt der Guaraní Sprache. Naná bedeutet dort Frucht. Fast überall auf der Welt wird die Ananas auch so genannt. Ausgerechnet die Engländer machten eine Ausnahme und nannten sie „Pineapple“. Das lässt sich mit dem Aussehen erklären. Der Fruchtkörper ähnelt einem geschlossenen Pinienzapfen.

„Hala kahiki“ nennt man sie auf Hawaii, „piña“ in Spanien, „abacaxi“ in Brasilien. Warum die Ananas in Thailand ausgerechnet „Sapperlot“ heißt, müsste erforscht werden. Die Silbe „…lot“ könnte auch eine Folge der ausgesprochenen „r“ Schwäche der Thais sein. 😉

Frische Ananas erkennen. Segel Proviant

Die „Pineapple“ sieht einem geschlossenem Pinienzapfen ähnlich. Sapperlot!

Gegrillte Ananas- die schlanke Alternative zu Brot

Ananas gilt als überaus gesund. Neben Vitamin C und E wirken ihre Enzyme verdauungsfördernd. Sie ist ein echter Fatburner. Ich halte zwar nichts von Ananas Diäten, bin aber trotzdem der Meinung, dass eine Ananas ab und zu das Baguette beim BBQ ersetzen kann. Da sich der Freizeit-Segler nicht so viel bewegt, sorgt die Ananas wenigstens bei der Verdauung für Bewegung. Im Gegensatz zum Weißbrot stopft sie nicht.

BBQ Ananas mit Chili und Minze: Segel-Rezept

Frisch, gesund und überraschend. BBQ Ananas in Scheiben

Wie schneide ich eine Ananas?

Der süßeste Teil des Fruchtfleisches befindet sich direkt unter der Schale. Deshalb empfiehlt sich eine Schnitttechnik, die ich mir in Thailand und Vietnam bei den Strandverkäufern abgeguckt habe.

Zunächst die Oberseite und den Boden etwa einen Zentimeter dick abschneiden. Die Ananas auf den Boden stellen und mit einem scharfen Messer – so knapp es geht – von oben nach unten schälen.

Die dunklen Dornen (oder Augen) sind jetzt in einem Gittermuster zu erkennen. Die Augen diagonal in einem V-förmigen Schnitt rundherum entfernen. So bleibt möglichst viel Fruchtfleisch übrig. Danach die Ananas in Scheiben schneiden. Den holzigen Kern entferne ich mit einem kleinen Obstmesser. Meist ist er nicht sonderlich aromatisch.

In diesem Video seht ihr, wie eine Strandverkäuferin das Schälen perfekt meistert.

Und so wird die Ananas gegrillt, hier geht es weiter: (mehr …)