„Pasta e ceci“, Nudeln mit Kichererbsen, italienisches Rezept (One-Pot)

Pasta mit Kichererbsen kombinieren? Auf die Idee kommt der findige Kombüsenchef in der Not und wenn in der Proviantkiste Ebbe herrscht. Pasta hat sicher jeder an Bord gebunkert. Hülsenfrüchte in Dosen, zum Beispiel Kichererbsen, sollten auf einem Segeltörn nicht fehlen.

Pasta e ceci Kichererbsen Pasta mit Chili und Käse

Wenn das Frühjahr ins Wasser fällt: One-Pot-Pasta e ceci

Was das Wetter angeht, gab es in diesem traurigen Frühling noch nichts zu kichern, so landen diesmal wenigstens die fröhlichen Erbsen auf dem Teller.

Die Kombination des Rezepts klingt zunächst ungewöhnlich. Dabei sind „Pasta e ceci“ original italienisch. Das traditionelle Rezept, das einer Nudelsuppe ähnelt, kommt mit nur fünf Zutaten aus. Mir war das zu schlicht. Glücklicherweise habe ich bei Bon Appetit noch eine Variante gefunden, die Chorizo beinhaltet. Perfekt. Um Geschirr und Abwasch zu sparen, habe ich das Rezept als One-Pot-Pasta abgewandelt.

Für Vegetarier gibt es am Ende noch die einfache Variante ohne Fleisch.

Pasta e ceci Kichererbsen Pasta mit Chili und Käse

Mit Parmesan, Chorizo und Kichererbsen. Sehr herzhaft

Unnützes Wissen: Der Name „Kichererbse“ stammt aus dem Lateinischen. Die alten Römer nannten sie „cicer“. Übersetzt heißt das einfach Erbse. Aus Cicer wurde im Laufe der Jahrhunderte irgendwann der Name „Kichererbse“.

Die Zutaten für zwei hungrige Segler:

  • 1 kleine Dose Kichererbsen, abgetropft oder eine Tasse getrocknete Kichererbsen
  • 150 g kurze Pasta z.B. Tortiglioni, Penne oder Rigatoni
  • 1-2 kleine Chorizo frisch oder italienische Salsiccia (ungefähr 100g)
  • gutes Olivenöl
  • 1 EL Tomatenpüree (alternativ: Dosentomaten)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Schalotte (optional)
  • 1 kleiner, gestrichener TL Cumin (optional)
  • Prise Zucker
  • 2 TL Chili-Flakes oder 2 getrocknete Chili
  • 1 Tasse Hühnerbrühe, aufgelöst (zum Beispiel von Oscar)
  • heißes Wasser
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • Frische Petersilie (alt.: Basilikum)
  • Parmesan am Stück (alt.: Grana oder Pecorino)
  • Abrieb von Bio Zitrone (optional)
Kichererbsen Pasta mit Chorizo und Petersilie

Die Kichererbsen verstecken sich gerne in den Röhrennudeln

Hier geht es zur Zubereitung als One-Pot-Pasta:

(mehr …)

Fenchel Carpaccio mit Parmesan. Kurs auf Italien, vegetarisch

Heute gibt es den letzten Teil meiner vegetarisch/veganen „Carpaccio Trilogie“. Das Rezept für den Fenchel Carpaccio ist ein Zufallsprodukt. Eine spontane Resteverwertung vom letzten Sonntag und ein aus der Hüfte geschossenes Foto für Instagram. Da es dort so gut angekommen ist, verdient auch diese Version die Aufnahme in den Blog. Das Rezept benötigt neben frischem Fenchel nur noch wenige Zutaten aus dem Basisproviant. Perfekt für die Segler-Bordküche.

Bordrezepte Segeln: Fenchel Carpaccio mit Grana vegetarisch

So lecker, so schnell zubereitet. Knackiger Fenchel Carpaccio

Begonnen hat meine vegetarische Carpaccio Passion mit dem rohen Spargel Carpaccio im letzten Mai. Weiter ging es mit einer preiswerten Winter-Variante, aus Kohlrabi geschnitten. Beide Rezepte sind überaus beliebt. Ich bin sicher, weitere werden folgen. 😉

Die See kocht: Segel-Rezept Fenchel Carpaccio

Frisch, leicht und aromatisch. Ich liebe Fenchel und Carpaccio sowieso

Unnützes Wissen: Carpaccio wurde im Jahr 1950 von Giuseppe Cipriani in Harry´s Bar in Venedig erfunden. Für den Namen stand der berühmte venezianische Frührenaissance-Maler „Vittore Carpaccio“ Pate. Seine Werke waren für leuchtende Rot- und Weißtöne bekannt. Eben genau die Farbpalette des Ur-Carpaccio „Cipriani“ mit Rinderfilet. Im Cipriani bestand das Dressing noch aus einer leichten Mayonnaise mit Senfpulver, Worchestersauce, Zitrone und Milch!

Carpaccio ist mittlerweile zum Synonym für viele dünn aufgeschnittene und marinierte Speisen geworden. Beliebt ist Carpaccio auch aus Fisch oder Gemüse. Heute wird es meist mit einem Dressing aus hochwertigem Olivenöl, einem Spritzer Zitronensaft, Parmesan sowie Pfeffer und Salz serviert.

Die Fenchel Version besticht durch ein intensives, anisartiges und leicht süßliches Aroma. Knackig ist Fenchel sowieso.

Fenchel richtig einkaufen. Proviant fürs Segeln

Prall und Knackig. So sollte Fenchel eingekauft werden

Fenchel, Einkauf und Lagerung, was beachten?

Die Knollen müssen beim Einkauf frisch und knackig aussehen. Am besten ist makellos weißer Fenchel ohne Druckstellen. Das Fenchelgrün ist ein Zeichen für Frische. Es schmeckt wie eine Mischung aus Dill und Anis und wird anstelle von extra Kräutern gebraucht.

An Bord hält sich Fenchel – kühl und in Papier gelagert – drei bis vier Tage. Fenchel sieht robust aus, ist aber druckempfindlich. Die verpackten Knollen am besten stoßfest verstauen, damit erst gar keine braunen Druckstellen entstehen können. Bei Flecken notfalls die äußerste Schicht abpellen. Dadurch wird die Knolle allerdings sehr klein, weil diese Schicht auch am dicksten ist. Besser nur die beschädigten Stellen herausschneiden. Noch besser, Fenchel lieber sofort verzehren.

Zu Hause hält er sich, im Gemüsefach des Kühlschranks und in ein angefeuchtetes Küchentuch gewickelt, sogar bis zu 10 Tage.

Fenchel Grün frisch für Fenchel carpaccio

Das Fenchelgrün wird gebraucht, es sieht gut aus und schmeckt

Die Zutatenliste für zwei Personen als Vorspeise:

  • 1-2 Fenchelknollen (am besten mit frischem Grün)
  • 1-2 Bio-Limetten oder 1 Bio-Zitrone
  • 3 EL sehr gutes Olivenöl
  • 2-3 EL Pinienkerne
  • 1 Stück Parmesan oder Grana
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
Die See kocht Fenchel Carpacchio vegan Bordrezept Segeln

Die vegane Variante kommt mit noch weniger Zutaten aus

Hier geht es zur Zubereitung: (mehr …)