Hausmannskost

Kaspress und andere Knödel. Wohin mit altem, trockenem Brot?

Kennt ihr das auch? Ihr wisst nicht, ob es in der nächsten Marina einen Brötchenservice oder einen Bäcker gibt? Ich bunkere deshalb meistens viel zu viel Brot. Nach Murphys Law immer dann, wenn es im nächsten Ansteuerungsziel wider Erwarten doch einen guten Brötchenservice oder gute Bäckereien gibt.

Was kochen beim Segeln? Camping und Almküche

So schön kann altes Brot werden: Kaspress- und Käseknödel

Was mache ich aus altbackenem Brot?

Variante eins: Das älteste Brot immer zuerst aufessen. Diese Methode ist die sicherste, wirklich nie! frisches Brot zu genießen. Ich bin kein Fan davon.

Was kochen beim Segeln? Kombüse und Camping

Wenn der Toaster nicht mehr hilft, muss eine andere Idee her!

Variante zwei: Wenn selbst der Toaster nichts mehr retten kann,  könnt ihr aus altbackenem Brot und wenigen Zutaten eine Knödelorgie „Tiroler Art“ starten.

Was kochen beim Segeln und Camping?

Raus aus dem Grau. „Die See kocht“ zieht es in die Berge!

Der Berg kocht! Im Winter geht es kulinarisch in die Höhe

„Die See kocht“ zieht es bald in die Berge. Die passenden Kaspress- und andere Knödel-Rezepte gibt es heute schon dazu. Vorfreude ist die schönste Freude.

Wie mache ich Kaspressknödel und was sind Kaspress Knödel?

Kaspress-, Speck- und andere Knödel spielen eine wichtige Rolle in der Tiroler Küche. Ursprünglich waren Knödel ein Arme-Leute Essen. Das sind einfache und regionale Mahlzeiten aus Resten. Lebensmittel-Verschwendung gab es auf den Almen nicht. Genau wie in meiner Bordküche.

Was kochen beim Segeln? Camping und Almküche

Stoppt die Lebensmittel-Verschwendung. Irgendwas findet sich immer im Proviant

Kaspressknödel werden traditionell mit Graukäse (vergleichbar mit Harzer- oder Handkäse) zubereitet. Ich mag die Knödel auch mit kräftigem Bergkäse. Hier ist ein schöner Link zum Graukäse.

Die Zutaten für die Knödel, als Grundrezept

  • 3-4 Semmeln vom Vortag (oder anderes trockenes Brot)
  • 150 ml Milch
  • 1 Zwiebel oder Schalotte
  • Butter
  • 2 Eier
  • Frische Petersilie oder Majoran
  • Pfeffer aus der Mühle, Salz, Muskatnuss

Als Kaspress- oder Käseknödel:

  • 100g-150g Bergkäse oder anderer kräftiger Käse, fein gewürfelt

Und wer zusätzlich noch etwas Fleisch mag:

Als Deko und Beilage dazu:

  • Stück Lauch oder Frühlingszwiebel (optional)
  • Salatblätter z.B. Vogerl (Feldsalat) und Endivien

Hier geht es zur Zubereitung als Käse-Speck-Knödel- Variante
(mehr …)

Sellerie-Schnitzel mit Kräuter-Schmand – die Alternative ohne Fleisch

Für meine Segler – Bordküche ist der haltbare Sellerie der perfekte Proviant. Er ist eine gute vegetarische Alternative zum schnell verderblichen Fleisch. Und knackiger schmeckt er auch.

Rezept für Segeltörn Vegetarisch Bordküche

Sehen aus wie Schnitzel und sind auch Schnitzel, aber aus Sellerie

Sellerie – Das vielseitige Gemüse kann noch viel mehr

Einiges spricht für die unscheinbare Knolle, die oft nur ihr unscheinbares Dasein im Bund Suppengrün fristet. Das Gemüse ist regional, sehr gut lagerfähig und hat jetzt Saison. Ausgewachsene Sellerieknollen werden bis Oktober geerntet, vor dem Frost muss die Ernte beendet sein, deshalb findet man ihn jetzt auf dem Markt.

Ähnlich den Äpfeln, bleiben die Knollen durch professionelle Lagerung bis zu sieben Monate frisch. Der Nachschub über den Winter ist somit gesichert.

Seglerküche vegetarisch, Kochen auf Segeltörns

Jetzt frisch auf dem Markt: die regionalen Sellerieknollen

Sellerie ist seit Jahrtausenden als Heilmittel geschätzt

Es gibt Lebensmittel, die schmecken auf Anhieb gesund. Sellerie gehört dazu. Seinen Geschmack verdankt er den ätherischen Ölen. Sie sollen Verdauung und Appetit anregen. Die Knolle ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sellerie wirkt bei Magen- und Darmstörungen, sowie Nieren- und Blasenleiden und sogar Rheuma.

Wer am Wochenende mit zuviel Fleisch gesündigt hat, findet im Sellerie einen natürlichen und auch gesunden Fleischersatz. Und im Gegensatz zum Seitan schmeckt das Naturprodukt sogar richtig gut.

Seglerküche vegetarisch, Kochen auf Segeltörns

Aromatisch und gesund: Eine frische Sellerieknolle

Knollensellerie richtig einkaufen und aufbewahren – der perfekte Proviant

Achtet beim Einkauf darauf, dass die Knolle noch fest, prall und schwer ist.

Die Blätter sollten frisch und grün aussehen – dann seid ihr auf der sicheren Seite. Da Sellerie äußerlich unattraktiv ist, neigen Supermärkte dazu, Kunden ältere Modelle unterzujubeln. Meist sind diese Exemplare schon eingeschrumpelt und schmecken streng.

Auf dem Boot, an einem kühlen Ort gelagert, bleibt Knollensellerie locker zwei Wochen frisch. Am besten wickelt ihr ihn in Zeitungspapier oder in ein feuchtes Tuch ein. Angeschnittene Knollen mit Frischhaltefolie abdecken, dann trocknen sie nicht ein.

Rezept für Segeltörn Vegetarisch Bordküche

Für die Schnitzel Sellerie in nicht zu dicke Scheiben schneiden

Panierte Sellerie-Schnitzel, die Zutaten für 2 Personen:

  • 1 kleine Sellerieknolle
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Semmelbrösel/Paniermehl
  • 1 großes Ei
  • 5 EL Öl oder Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer

Für die Remouladensauce

  • 1 Becher Schmand (oder Creme Fraiche)
  • 1 TL Senf
  • 2-3 Gewürzgurken
  • 3 EL gehackte Kräuter (Z.B. Petersilie, Kerbel)
  • 1-2 EL Milch
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Zitrone

Optional:

  • Mayonnaise
  • 1 hart gekochtes Ei, gehackt
  • 1-2 Sardellenfilets, gehackt
  • 1 EL Kapern, gehackt

Hier geht es zur schnellen Zubereitung der Schnitzel: (mehr …)