Tabouleh Salat, Rezept mit Couscous, Minze und viel Zitrone

Tabouleh auch Taboulé geschrieben, ist ein erfrischender Sommer-Salat mit reichlich Petersilie, Minze, Zitronensaft und Olivenöl. Traditionell wird der libanesische Salat mit Bulgur zubereitet, doch heute gibt es die schnelle Variante mit Couscous. Das ist bei sommerlicher Hitze von Vorteil. Die Hartweizengrieß-Kügelchen müssen nur kurz aufkochen oder mit kochendem Wasser überbrüht werden. Das spart Energie und wer will bei diesen Temperaturen unnötig lang am Herd stehen? Der schnelle Tablouleh aus Couscous schmeckt erfrischend und ist leicht und locker.

Tabouleh Salat aus Couscous
Schnell, erfrischend und gut vorzubereiten: Tabouleh mit Couscous

Tabouleh Salat mit Bulgur oder Couscous?

Tabouleh stammt ursprünglich aus der libanesischen und syrischen Ecke. Der Salat wird in diesen Ländern als Vorspeise (Mezze) serviert. In der Türkei kennt man die Zubereitung als Kisir. Im Nahen Osten wird Tabouleh traditionell mit Bulgur zubereitet. Bulgur ist vorgekochter, getrockneter Weizen (parboiled), bei dem die Kleie entfernt wurde. Danach wird das Weizenkorn grob oder fein geschrotet.

Bulgur schmeckt kräftiger und nussiger. Er muss etwas länger kochen und gründlich ausgepresst werden, was etwas mühsam ist.  Für die Bordküche habe ich deshalb heute den unkomplizierten Couscous verwendet. Zum original Bulgur-Tabouleh geht es hier entlang.

Tabouleh Couscous locker
Tabouleh ist sättigend und erfrischend

Couscous schmeckt milder und ist lockerer

Couscous kommt ursprünglich aus dem Maghreb. Woher das Wort genau stammt, ist nicht ganz sicher. Eine Theorie bringt den Namen mit dem arabischen „Kaskasa“ in Verbindung, was soviel wie fein zerreiben heißt. Eine andere Spur führt in Richtung Sprache der Berber, dort bedeutet Couscous in etwa fein gerollt oder fein geformt. Wahrscheinlich stimmt beides, wenn wir uns die Herstellungsmethode anschauen.

Couscous besteht aus gemahlenem Hartweizengrieß. In der traditionellen Herstellung wurde dieser angefeuchtet und in Handarbeit zu kleinen und kleinsten Kügelchen gerollt. Danach wurde gesiebt und in der Sonne getrocknet. Manchmal wird Couscous aus Gerste, Hafer oder Hirse hergestellt. In der traditionellen Küche dämpfen die befeuchteten Kügelchen in einer speziellen Couscousière und kochen nicht im Wasser.

Couscous und seine Verwandten

Auch die Sardische Fregola ist dem Couscous sehr ähnlich. Die kleinen Pasta Kügelchen sind Teil des arabischen Erbes auf Sardinien. Mit Fregola schmeckt das Tabouleh Rezept ebenfalls hervorragend. Fregola Perlen haben mehr Biß und zusätzlich einen leicht getoasteten Geschmack. Die Pasta erinnert an „Ptitim“, die dicken Couscous Pasta-Perlen aus Israel.

Ganz gleich, welche Kügelchen ihr letztlich für den Salat verwendet, die Petersilie, die Minze und der Zitronensaft machen das Gericht so sommerlich. In den Rezepten variiert das Verhältnis von frischen Kräutern zu Getreide. Da der Salat auch satt machen soll, habe ich etwas mehr Couscous verwendet. Soll er leicht und erfrischend sein, erhöht einfach den Kräuteranteil.

Couscous Salat die Zutaten
Die Menge der Kräuter nach der Verfügbarkeit anpassen

Die Zutaten für zwei Personen:

  • 1 Glas Couscous
  • 1 Glas Wasser (oder Gemüse- oder Hühnerbrühe)
  • 1 größeres Bund glatte Petersilie
  • 1 kleiner Bund Minze
  • 1-2 Bio-Zitronen (je nach Größe)
  • 1 TL Kuminsaat
  • 1 Schalotte, alternativ weisse oder rote Zwiebel
  • 1 rote Chili (oder Cayenne Pfeffer)
  • 2 feste, mittelgroße Tomaten z.B. Kumato
  • ½ Salatgurke (optional)
  • 3-4 EL gutes Olivenöl oder mehr
  • Meersalz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Extra Gurkenscheiben und Minzblättchen zum Dekorieren.

Werkzeuge: Topf, Schüssel, Messer, Brett, Pfännchen, Reibe, Gewürzmühle

Couscous richtig zubereiten
Couscous mit den Gewürzen vermengen
Couscous mit Zitronensaft wuerzen
Zitronensaft und Olivenöl untermischen
Tabouleh mit Couscous Salat
Minze, Petersilie, Tomatenwürfel gehören in den Salat

Zubereitung:

Couscous und Flüssigkeit abmessen. Meist ist das Verhältnis Couscous zu Wasser mit 1:1 angegeben. Bitte beachtet die jeweiligen Packungsanweisungen.

Couscous nach Anleitung mit kochendem Wasser überbrühen oder in kochende Brühe (Instant) einrühren und quellen lassen. Nach etwa fünf Minuten ist der Couscous fertig.

Schalotte oder Zwiebel schälen und fein würfeln. Petersilie und Minze zupfen, waschen, gut abtrocknen und mit dem Messer fein wiegen. Chili fein hacken. Tomaten halbieren, Kerne entfernen und in Würfel schneiden. Gurke schälen, entkernen und klein schneiden (die Gurke ist optional).

Zitrone waschen und abtrocknen.

Kuminsaat ohne Fett im Pfännchen rösten und in der Gewürzmühle fein mahlen.

Zwiebelwürfel, Chili, Kumin, etwas Zitronenabrieb und schwarzen Pfeffer unter den Couscous mischen, dann kann er das Aroma der Gewürze aufnehmen.

Die Zitrone auf hartem Untergrund weich rollen und den Saft auspressen. Zusammen mit Olivenöl, Würfeltomaten und Gurke unter den Couscous mischen. Bei Bedarf mit extra Zitronensaft und Olivenöl abschmecken. Fertig.

Gut gekühlt schmeckt Couscous am nächsten Tag noch besser. Der Salat lässt sich gut vorbereiten.

Couscous Tabouleh Kugel
Für Ordnungsfanatiker: Tabouleh umgestülpt aus einer Schale

Tipp: Das Grundrezept kann mit Nüssen, Kernen, Gemüse oder Dörrobst variiert werden. Schaut auch mal beim Couscous Rezept mit grünem Pesto vorbei.

8 Kommentare zu „Tabouleh Salat, Rezept mit Couscous, Minze und viel Zitrone

  1. Du hast recht, liebe Cornelia – Tabouleh-Salat ist genau das Richtige im Sommer, eine leckere Beilage zu Gegrilltem und deshalb auch fester Bestandteil meiner Bordküche. Yummi! 😋

    Liebe Grüße von Bord aus Gilleleje, Martina ⛵️☀️🇩🇰

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Martina, wenn doch nur Grillwetter wäre. Am Samstag Abend ging es mal für ein paar Stunden. Am Sonntag dann herrlicher Regen bei unserer Heimfahrt. Wenigstens der Wind hat gepasst, aber unsere Segelklamotten und das nasse Vor-Segel liegen jetzt im Schiff. Schön ist das nicht.
      Ich wünsche euch viel Spass auf eurem Törn. Und guten Grillwind. Liebe Grüße Cornelia

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ela, sehr gern geschehen. Tabouleh ist ein must-have für Segeln, Camping und BBQ. Fällt nicht zusammen und lässt sich gut vorbereiten. Liebe Grüße Cornelia

      Liken

  2. Yummi, das sieht sehr erfrischend aus für heiße Tage. Mal was Anderes als der langweilige grüne Salat mit Tomaten. Auf alle Fälle kommt mir jetzt mal CousCous ins Haus. Danke für die Inspiration. Und noch einen Dank für den informativen Beitrag. L.G. Johannes🌞

    Liken

Ich freue mich auf Kommentare, Anregungen und Tipps. (s. Info Datenschutz)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.