backen

Lebkuchen, Honigkuchen oder Ingwerbrot? Mit wenigen Zutaten selbstgemacht

Zum dritten Advent habe ich einen zweiten Backversuch gestartet, nachdem ich mit den Butterkeksen am ersten Advent kläglichen Mast- und Schotbruch erlitten habe. Diesmal mit einem Rezept, das sich aus wenigen Zutaten herstellen lässt: einfache Lebkuchen.

Strandkueche Lebkuchen ganz einfach Rezept Segler und Kombuesen

Diesmal hält der Mast! Der bruchsichere Lebkuchenteig

Diese Gewürze kommen in einen Lebkuchen

Die Zutatenliste für Lebkuchen ist kurz. Im wesentlichen sind das Mehl, Honig, Butter, Zucker, Eier und Gewürze. Sie finden sich in jeder Kombüse und in jeder Speisekammer. Raffiniert werden die Lebkuchen erst durch die Gewürze. Diese bestimmen den Kurs. Ingwer, Kardamom, Koriander, Anis, Muskatnuss, Nelken, Zimt, Pfeffer und Piment gehören in die Lebkuchen.

Lebkuchen ganz einfach Rezept Segler und Kombuesen

Alte Bekannte: Orientalische Gewürze und die Gewürzmühle

Lebkuchen- woher stammt der Name?

Der Name „Lebkuchen“ geht vermutlich auf das germanische Wort „Laib“ zurück. Urkundlich erwähnt wurde er erstmals 1296. Lebkuchen war beliebt, weil er sich lange lagern lässt und nicht verdirbt. In der Fastenzeit wurde Lebkuchen mit starkem Bier verzehrt. Beides Eigenschaften, die die Kekse zu einem guten Passagier auf dem Segelboot machen. Lebkuchen sind sehr bruchfest. Mit Lebkuchenteig legt sich der Mast nicht mehr vorzeitig.

Lebkuchen ganz einfach Rezept Segler und Kombuesen

Beim Backen entsteht ein orientalischer, weihnachtlicher Duft

So wird Lebkuchen Gewürz selbst herstellt

Die Gewürzmischung kann einfach mit der Gewürzmühle gemahlen werden. Der Vorteil ist, dass ihr den geschmacklichen Kurs noch selbst beeinflussen könnt. Hier kann experimentiert werden. Am Ende des Rezepts gibt es noch einen schönen Geschenktipp. In meinem Fall habe ich die Zutaten zu gleichen Teilen gemahlen.

Und das sind Zutaten für drei bis vier Bleche Lebkuchen:

  • 500 g Mehl
  • 250 g Honig
  • 100 g Zucker
  • 125 g Butter
  • Lebkuchengewürz (selbstgemischt)
  • 1 El Kakaopulver ungesüßt (optional)
  • 1 mittleres Ei
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz

Glasur: Puderzucker, Zitronensaft oder Wasser

Und hier geht es zur Zubereitung der Lebkuchen: (mehr …)

Ausnahmsweise Kurs auf Süß: herzhafter Zwetschgenkuchen mit Hefeteig

Aufmerksame Blogleser werden schon festgestellt haben, dass es bei mir Süßes so gut wie nie gibt. Zum Herbstanfang muss ich eine Ausnahme machen. Der Grund? Es gibt zur Zeit noch soviel regionales Obst, wie Äpfel aus dem alten Land oder auch Pflaumen und Zwetschgen. Die Erntezeit geht noch bis Oktober.

Kochen und Backen auf Segelboot -Yacht und in der Kombüse

Nur lokale Produkte. Mein erster Zwetschgenkuchen

Für den Kuchen werde ich zwar keinen Meisterbrief bekommen, aber er ist einfach herzustellen und wird, bis auf das frische Obst, nur aus Standard Proviant gebacken. Selbstverständlich alles ohne künstliche Aromen und Konservierungsstoffe.

Im Original stammt der Kuchen von einem einfachen Apfelkuchenrezept bei Eat – Smarter. Ich habe das Rezept mit Zwetschgen abgewandelt. Für ernährungsbewusste Segler ist der leichte Hefeteig die bessere Option, da bleibt noch Platz für was Deftiges am Abend. 😉

Kochen und Backen auf Segelboot -Yacht und in der Kombüse

Süße Zwetschgen und frisch gemahlener Zimt

Und das wären die Zutaten für einen kleinen Zwetschgen-Kuchen von etwa 28 cm Durchmesser:

  • 700 g – 900 g Zwetschgen (je nachdem, wieviel ihr vorher wegnascht)
  • 250 g Weizen-Mehl z.B. Typ 550
  • ½ Paket Trockenhefe (oder ½ Würfel frische Hefe)
  • 150 ml Milch (es darf auch1,5% H-Milch sein)
  • 40 g Butter, zimmerwarm
  • 1 kleine Prise Salz
  • 60 g Puderzucker (oder anderer Streu-Zucker)
  • 1 kleine Stange Zimt (oder 1-2 Teel. Zimtpulver)
  • ½ Vanilleschote (notfalls auch Vanillezucker)

Falls ihr keine Waage oder einen Messbecher an Bord habt, gibt es hier eine grobe Umrechnung für die Mengenangaben. Wenn beim Backen die Mengenverhältnisse nicht stimmen, kann viel daneben gehen. Auch wenn ich sonst gerne improvisiere, ist dies beim Backen nicht anzuraten.

Die Maßeinheiten in Tassen und Löffel umgerechnet:

  • 1 gestrichener EL Puderzucker = 10 g
  • 1 gestrichener EL Zucker = 15 g
  • 1 gehäufter Esslöffel Butter =20 g
  • 1 normale Tasse 150ml (Cappucchino nicht Latte!) = 100 g Mehl oder 150 ml Milch

Die Zubereitung ist einfach. Ich habe alles ohne elektrische Hilfsmittel geknetet, das klappt bei den kleinen Mengen ganz gut. Der Hefeteig braucht etwas Zeit, denn er muss insgesamt 3 mal „gehen“.

Und hier geht er erstmal in die Zubereitung:
(mehr …)