Fenchel-Orangensalat – Das perfekte Spätsommer-Rezept

Fenchel-Orangensalat oder wohlklingender „Insalata di finocchi e arance“ ist einer meiner absoluten Lieblingssalate. Ich habe ihn zum erstenmal in der wirklich empfehlenswerten Weinbar Muret la barba in Berlin Mitte gegessen. Die Zutaten Fenchel und Orangen eignen sich aufgrund ihrer guten Haltbarkeit auch hervorragend als Bootsessen. Ich habe das Rezept in meiner Kombüse so interpretiert:

Zutaten für 2 Personen als Beilagensalat

  • 1 mittelgroße Fenchelknolle
  • 1 Orange
  • Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • Meersalz & Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Knoblauchzehe
  • ½ Chili (optional)
  • 1 Limette (optional)

Zubereitung: Vom Fenchel eventuell die äußerste Schicht abschneiden. Bei meinem Prachtexemplar war das nicht notwendig. Sofern vorhanden, das Fenchelgrün abschneiden und beiseite legen. Den Strunk entfernen, den Fenchel halbieren und mit einem Hobel oder einer Reibe in feine Scheiben raspeln. Die Orange mit einem Messer schälen, dabei die gesamte weiße Haut entfernen. Am besten macht ihr das über der Schüssel mit den Fenchelraspeln, um den Saft aufzufangen. Mit einem V-Schnitt die Orangenfilets zwischen den Häutchen herauslösen und in die Schüssel geben.

Wenn alle Filets ausgelöst sind, den übrigen Orangensaft aus den Trennhäutchen in eine kleine Schüssel pressen. Mit 3 El gutem Olivenöl, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle und 1 Prise Zucker verrühren. Abschmecken: Wer noch etwas mehr Säure mag, gibt noch den Saft einer halben Limette dazu eventuell auch abgezogene Limettenzesten dazu ( unbehandelte Limette). Falls vorhanden, das Fenchelgrün dazugeben.

Wer mag, kann noch eine kleine halbe Knoblauchzehe mit einem Messer zerreiben und zu dem Dressing geben. Der Knoblauchgeschmack soll aber keinesfalls dominieren, sondern nur hauchzart spürbar sein. Das gilt auch für die Chilischärfe, die es bei mir auch immer gibt. Etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Dazu passen schwarze Oliven. Ich persönlich mag die schrumpeligen kleinen Exemplare aus Frankreich am liebsten. Und natürlich schmeckt auch hauchdünn aufgeschnittene Fenchelsalami hervorragend dazu.

Schwarze Oliven Kombüse

Werkzeuge: Schüssel, Schälchen fürs Dressing, scharfes Messer, Gemüsehobel oder Reibe

Ich freue mich über Kommentare und Anregungen hier!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s