Frikadellen

Tod Man Pla: Thai-Finger-Food meets dänische Fiske-Frikadeller

Heute gibt es eine Fusion, die uns den ganzen Sommer an Bord begleitet hat. Es geht um kleine „Fiske-Frikadeller“, also ein Rezept für dänische Fischfrikadellen, die den thailändischen Fischküchlein „Tod Man Pla“ sehr nahe kommen. Mit ihrem Bratduft haben wir dieses Jahr erfolgreich die eine oder andere Marina verwöhnt.

Die See kocht Fischfrikadellen Tod Man Pla

Perfekt zum Anleger Bier: scharf gewürzte Fisch-Frikadellen

Und dazu eine Food-Beichte: An Bord braten wir gekaufte Fischfrikadellen, die es in Dänemark in jedem Supermarkt gibt. Das Angebot ist riesig: Große und Kleine, aus Lachs, Kabeljau, mit Garnelen und sogar mit Chili. 😉

Daenische Fischfrikadellen Thai Style fritiert

Knusprig und scharf: Finger-Food aus Fisch

Am liebsten mag ich die Variante „Rejer og Chili“, übersetzt: Garnelen und Chili. Die Garnelen in den Frikadellen sind mit 10% nur ein sogenanntes „Marketing Ingredient“. Dazu kommen 70% „Torsk“ (Dorsch/Kabeljau) mit MSC Siegel. Die restlichen 20% der Zutaten lesen sich verblüffend thailändisch. Unter anderem: Chili, Zwiebel, Salz, Knoblauch, Zitronengras, Koriander, Kaffir-Limettenblätter und Pfeffer. Dazu die dänischen Komponenten Ei, Milch und Mehl. E-Nummern und Konservierungsstoffe werden nicht aufgeführt. Gut so. Hier geht es zur Produktseite. (Dänisch Kenntnisse vorausgesetzt).

In der Variante aus dem Supermarkt schmecken die asiatischen Aromen dezent, trotzdem ähneln sie den thailändischen Fishcakes „Tod Man Pla“. Höchste Zeit, sich selbst an eine dänisch-thailändische Fusion zu wagen.

Daenische Fischfrikadellen Thai Style mit Gemuese

Dazu frisches Gemüse, Limette und scharfe Dips

Was sind Thai-Fishcakes „Tod man Pla“ und was gehört hinein?

Im Land des Lächelns verwendet man keine Milch, keine Sahne und kein Weizenmehl. In einigen Rezepten kommt ein wenig Tapioka oder Reismehl für die bessere Bindung zum Einsatz. Die meisten Rezepte bleiben bei einer Low-Carb-Version.

Gewürzt werden die Fishcakes mit Thai-Currypaste und Kaffir-Limettenblättern. Traditionell gehören fein geschnittene Schlangenbohnen in die Küchlein, ich habe diese Zutat weggelassen. Es braucht keine Zwiebeln, Knoblauch oder weitere Gewürze, die stecken schon in der Currypaste. Die Fischküchlein sind schnell zubereitet. Die Masse muss nur gut aufgeschlagen werden, um die spezielle elastische Konsistenz zu erzielen. In Thailand verwendet man „Pla Krai“, einen häßlichen Süßwasserfisch, der zartes Fleisch hat. Bei uns kann es TK-Fisch wie Kabeljau oder Seelachs sein. Ich habe Seelachsfilet aus dem Block verwendet, da es bei dem Snack nicht auf die Optik ankommt und sich gefrorener Fisch besser verarbeiten lässt.

Serviert werden die saftigen Küchlein mit einem süß-scharfen Thai-Gurkensalat, der dem nordischen Gurkensalat „Pressgurka“ ähnelt.

TK Seelachs aus dem Block

Ausnahmsweise: TK-Fischfilets aus dem Block geschnitten

Und was gehört in dänische Fischfrikadellen?

In Dänemark ist Kabeljau meist die Basis. Das Grundrezept setzt auf mehr Kalorien: Mehl oder Semmelbrösel, Sahne, Ei, dazu Zwiebeln, Salz und Pfeffer. Im kalten Dänemark braucht man mehr Kalorien. 😉

Daenisch Thailaendische Fischküchlein

Dänische Komponente: Schmand oder Creme Fraiche zum Dippen

Die Zutaten für meine Fish-Cake-Fusion (12 Stück als Vorspeise) :

  • 200 g-250 g Seelachsfilet, TK, aus dem Block (oder Kabeljau, Rotbarsch etc.)
  • 2-3 Kaffir-Limettenblätter, getrocknet oder frisch (Asia Markt)
  • 1-2 EL Currypaste (rot oder gelb)
  • 1-2 frische scharfe Chili (optional)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1-2 TL Zucker
  • 1 EL Fischsauce (oder 1 TL Salz)
  • 2 EL Maisstärke, (alternativ Weizenmehl)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Koriandergrün, frisch
  • Pflanzenöl zum Ausbacken

Beilage: Gurke und knackiges Gemüse pur, dazu Hoisinsauce oder Chilischmand oder Thai-Gurkensalat mit süßer Chili-Sauce.

Hier geht es zur Zubereitung der dänisch-thailändischen-Fischcakes: (mehr …)

Thunfisch Frikadellen – Ein schneller Kombüsen-Snack aus Dauerproviant

Wahrscheinlich finden sich Thunfisch Konserven auf fast allen Segelyachten. Kein Wunder, die beliebten Dosen sind beinahe unbegrenzt haltbar. Der Thunfisch ist als kalorienarmer Eiweiß-Lieferant zudem vielseitig einsetzbar.

Fisch Frikadellen Bord-Rezepte Segeln Thunfisch

Kleiner spontaner Snack. Fisch-Frikadellen aus Dosen-Thunfisch

Fish Cakes, asiatisch, scharf und sogar low-carb

Als neue Zubereitungsidee habe ich ein Rezept für asiatische Thunfisch-Frikadellen entdeckt. Wenn Frisch-Fisch oder Fleisch an Bord fehlen, sind diese raffinierten Fischküchlein eine gute Alternative für clevere Kombüsenchefs.

Fisch Frikadellen Bord-Rezepte Segeln Thunfisch

Saftig, scharf, saulecker. Kleine asiatische Fish-Cakes

Warum ist Dosen – Thunfisch so preiswert?

Vielleicht habt ihr euch auch schon oft gefragt, warum Dosen Thunfisch so günstig ist, während frischer Thunfisch sehr teuer oder fast gar nicht mehr verfügbar ist.

Bord Proviant Thunfisch Bord-Rezepte Segeln Thunfisch

Es gibt unzählige Thunfisch Konserven, alle vergleichsweise günstig

Die Antwort ist einfach: in den handelsüblichen Dosen ist nicht mehr der klassische Thunfisch, sondern meistens der „Skipjack“, auch Bonito (Katsuwonus pelamis) genannt. Dieser kleine Verwandte des Tunas wird von den meisten Umweltschutzorganisationen noch nicht als überfischt eingestuft. Auch der Gelbflossenthun (Thunnus albacares), gerne auch heller Thunfisch (Atún Claro) bezeichnet, findet sich in den Dosen. Als noch hochwertiger gilt der Weiße Thun (Thunnus alalunga).

Wichtig zu wissen: Je größer die Raubfische werden, desto größere Mengen Quecksilber enthalten sie leider auch. Das gilt vor allem für den begehrten rohen „Sushi“ Thunfisch. Nach gründlicher Recherche für einen früheren Beitrag habe ich frischen Thunfisch fast vollständig von meinem Speiseplan gestrichen.

Mit Quecksilber Thunfisch auf dem Markt

Viel Quecksilber. Der große Raubfisch steht fast am Ende der Nahrungskette

Dosenthunfisch muss heute „Delfinsicher“ sein

Aber wie ist es um den Dosen-Thunfisch bestellt? Das Quecksilber ist bei den kleineren Skipjacks nicht das Problem, sondern die Fangmethoden. Beim Einkauf habe ich die Etiketten genauer gelesen sowie die Rückseiten gescannt.

In normalen Supermärkten kostet eine kleine Dose zwischen ein bis drei Euro. Je nachdem, ob es ein No-Name Produkt oder eine Bio- Konserve ist. Für das Rezept habe ich zwei Dosen verglichen. In einer Büchse war der Skipjack „Bonito“, in der anderen der „Atún Claro“.

Fisch Frikadellen Bord-Rezepte Segeln Thunfisch

Es gibt schöneres: Dosenthunfisch in Wasser oder Öl

Optisch war der Inhalt beider Dosen nicht begeisternd. Mit den Packungsabbildungen hat der Inhalt nichts zu tun. Wie solche Fotos entstehen, habe ich schon in meinem Foto Special geschrieben.

Geschmacklich waren beide Sorten nah beieinander. Pur hat mir der Atún Claro etwas besser geschmeckt. Das kann aber auch am Öl gelegen haben, in das er eingelegt war.

Auf das Thema Überfischung, BIO Siegel und die Macht des Marktes komme ich im Anschluss noch einmal zurück. Leider gibt es nicht viel, was zu dem Thema Hoffnung macht.

Zunächst aber zum Rezept. Das bewegt sich geschmacklich zwischen den thailändischen „Thod man plah“ und den portugiesischen „Bacalhau“ Fischfrikadellen. Dadurch, dass überhaupt keine Mehlprodukte enthalten sind, sind die Küchlein low-carb und glutenfrei.

Fisch Frikadellen Bord-Rezepte Segeln Thunfisch

Ei, Knoblauch, Ingwer, Chili, Kräuter. Fast alle Zutaten im Bild

Die Zutaten für die asiatischen Fisch Frikadellen (sechs Stück)

  • 2 Dosen Thunfisch, natur oder Öl (Dolfinsafe, MSC Siegel )
  • 1 Ei
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 TL Fischsauce (oder Salz)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Frischer oder getrockneter Chili
  • Abrieb von einer Limette (optional, falls unbehandelt)
  • Fischer Koriander (optional)
  • 1-2 Frühlingszwiebeln (alternativ kleine Schalotte)
  • 1-2 EL Öl
  • Salatblätter für die Deko

Für den Dip:

  • Fischsauce, Zucker, Öl, Limettensaft, Koriander, Chili

Hier geht es zur schnellen Zubereitung: (mehr …)