Pasta

Nudeln machen glücklich. Die Seemannschaft, den Koch und den Kapitän.

Was kochen beim Segeln mit Kindern? Spaghetti à la meine Mama.

Fertiggerichte lagern in vielen Kombüsen. Sie machen kaum Arbeit, sind lange haltbar und ein bestimmtes „Geschmackserlebnis“ ist garantiert. Gerade wenn Kinder mitsegeln, ist das von Vorteil. Die Kleinen können sehr wählerisch sein. Da meine Bordküche ohne Fertigprodukte auskommen soll, habe ich mich an ein Rezept gewagt, das mich weit in die 60er Jahre zurückweht. Es hat viel mit Kindheitserinnerungen zu tun.

Anonymer Miracoliker mit meiner Mamma Miracoli

Im Laufstall gab es kein Entkommen: Ich als anonymer Miracoliker

Auf die Idee zu dieser Food-Beichte bin ich durch einen Post von „German Abendbrot“ gekommen. Bei einer #MeettheBloggerDE Challenge gestand Julia auf Instagram ihre Liebe zu Dosenravioli (nach überstandener Krankheit). Die gab es bei uns auch, aber noch beliebter war Mirácoli.

Und wenn keiner schaut, kaufe ich heute – aus sentimentalen Gründen – das Original noch ein bis zweimal im Jahr. Zu meiner Ehrenrettung: Ich verwende dann zusätzlich frisch geriebenen Parmesan, eine Zwiebel, Olivenöl und Butter.

Die See kocht Nudeln nach Miracoli Art

Der Geschmack der Kindheit: Nudeln machen Kinder glücklich

Woher stammt Mirácoli?

Mirácoli leitet sich vom italienischen „miracolo“ (Wunder) ab. Schon als Kleinkind wurde ich damit gefüttert. Das Halb-Fertiggericht gibt es seit 1961. Bei uns Kindern der Babyboomer-Generation war es extrem beliebt. Der Slogan „Heute ist Mirácoli Tag“, die „Tarantella“ Musik sowie die Mama Mirácoli, die Kinder wie eine Rattenfängerin nach Hause lockt; das hat sich eingeprägt. Ebenso der intensive, leicht penetrante Geschmack der Soße, die den ganzen Tag noch mit einem spricht. Um diese Tomatensoße geht es heute.

Tomatensauce mit Butter und Spaghetti

So standen die Kinder-Spaghetti auf unserem Tisch

Mirácoli: Eine gute Produkt- und Marketingidee

Eine Reise an den Gardasee oder an die Adria war Anfang der 60er noch ein Sehnsuchtsziel. Das Spaghettigericht brachte einen Hauch „Dolce Vita“ in Deutschlands Küchen. „Ideal zum Camping“ versprach die Werbung zusätzlich. Wie Sand mit an den Strand zu nehmen, fuhren die Wohnwagen und VW Käfer Kolonnen mit Mirácoli an Bord über den Brenner.

Dabei ist das Fertiggericht ziemlich deutsch. Herstellt wurde es unexotisch in Bad Fallingbostel. Mittlerweile gab es einen Eignerwechsel: aus Kraft Foods wurde Mondelēz. Mirácoli wurde an Mars Inc. verkauft. Produziert wird heute in den Niederlanden.

Homemade Tomatensauce nach Miracoli Art

Fruchtige Tomatensauce, das gelingt jedem

Was ist das Geheimnis des Mirácoli Wunders?

Mirácoli konnte jeder zubereiten. Tüte Tomatenmark mit Wasser auffüllen, Gewürzmischung dazugeben und aufkochen. Nudeln und den sogenannten Käse dazu und fertig. Neben der idiotensicheren Zubereitung liegt das Erfolgsgeheimnis an der ominösen Gewürzmischung.

Was steckt nun in der Würzmischung?

Beim Blick auf die Inhaltsangaben auf der Packung hält sich der Hersteller bedeckt. Die Würzmischung enthält neben nicht näher erläuterten 29% Gewürzen, Salz, modifizierte Stärke, noch mal Stärke, Zucker, hydrolysiertes Pflanzeneiweiß, Kräuter (enthalten Sellerie) und Rote-Bete-Pulver als Farbstoff.

Bei hydrolysiertem Pflanzeneiweiß, handelt es sich um einen Geschmacksverstärker. Wer hätte das gedacht? 😉

Auf der Packungsillustration sind Basilikum, Petersilie, Zwiebeln, Knoblauch und Pfeffer abgebildet. Viele Blogger und Chefkocher haben sich auf die Suche nach den perfekten Zutaten gemacht und sie gefunden.

Die hausgemachte Sauce soll ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe gelingen. Staudensellerie und Oregano wurden als wichtiger Bestandteil der Sauce identifiziert.

Das Geheimnis von Miracoli alle Zuaten ohne Geschmacksverstärker

Das ganze Geheimnis? Mit diesen Zutaten braucht es keine Geschmacksverstärker

Und das waren meine Zutaten (für zwei Portionen)

  • 200 g – 250 g Spaghetti
  • 1 kleine Dose Tomaten, in Stücken
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Stück Staudensellerie
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zucker
  • Prise Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Instant Gemüsebrühe (Bio) oder selbstgemacht
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Basilikumblätter, frisch (optional)
  • Butter oder Olivenöl zum Beträufeln
  • Parmesan oder Grana, frisch gerieben

Hier geht es zur Zubereitung: (mehr …)

Walnuss-Pesto mit Salbei, selbstgemacht. Doch das Pesto an Bord!

Wir hatten das Pesto an Bord! Unter diesem Motto segeln wir und der Blog seit zweieinhalb Jahren pestofrei. Heute mache ich eine Ausnahme. Es gibt gemachtes Walnuss-Salbei-Pesto mit Pasta. Das geht verblüffend schnell und braucht nur wenige Zutaten. Neben den Proviantkisten-Basics Olivenöl, Knoblauch und Parmesan, enthält das Pesto nur noch zwei weitere gesunde und haltbare Zutaten: Walnüsse und Salbei.

Die See kocht: Walnuss Salbei Pesto Rezept vegetarisch

Pesto an Bord: Walnuss Salbei Nudeln, vegetarisch mit Parmesan

Walnüsse, ein knackiges Brain-Food? Optisch auf jeden Fall

Echte Lobeshymnen sind im Netz über die Nüsse zu finden. Fakt ist: Walnüsse haben extrem viele Kalorien (bis zu 700 kcal pro 100 g). Aufpassen, bei einer langweiligen Überfahrt ist eine handvoll Nüsse schnell weg genascht. Der Tagesbedarf an Kalorien fast gedeckt.
Dafür ist die Energie gut angelegt. Im Gegensatz zu Chips und Schokoriegeln sollen Walnüsse gegen so ziemlich jede Art von Zivilisationskrankheit wirksam sein. Erhöhte Blutfett- und Blutzuckerwerte, Bluthochdruck? Gegessen. Und sogar gegen Übergewicht, Krebs und geistigen Leistungsabfall im Alter sollen sie helfen. Das wird mein Produkt.

Walnuss Salbei Pesto aus Bordproviant

Brain-Food? Optisch gesehen schon 😉

Da Walnüsse ein 100%iges Naturprodukt sind, wird an den Studien viel wahres dran sein. Die Nussfrucht enthält reichlich Omega-3-Fettsäuren. Zusätzlich sind die Nüsse eine wertvolle Quelle für Antioxidantien. Ihnen wird eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung der oben aufgezählten Krankheiten zugeschrieben.

Walnusskerne schmecken gesund. Nussig, ölig und mit leicht bitterem Nachgeschmack. Ihr feines Aroma lässt sich intensivieren. Dazu einfach die Kerne ohne Fett anrösten.

Die zweite wichtige Zutat für das Pesto ist der Salbei. Nach der Zubereitung erzähle ich mehr über diese Heilpflanze. Das Rezept ist so lecker, das kann nicht länger warten.

Walnuss Salbei Pesto Rezept für Pasta

Ausnahmsweise Pesto an Bord, aber nur selbstgemachtes

Walnuss Salbei Pesto Rezept Campingküche

Gut haltbare Zutaten: Salbei, Knoblauch und Nüsse

Die Zutaten für zwei Personen

  • 200 g – 250 g Spaghetti (alt. Linguine, Bavette)
  • 1 Tasse Walnusskerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5-6 größere Salbeiblätter (am besten frisch)
  • 4 EL gutes Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle, Meersalz
  • Parmesankäse (für Nicht-Veganer)
  • Bio Zitrone (optional, gebraucht wird der Abrieb)

Hier geht es zur Zubereitung:

(mehr …)