Asiatische Hühnersuppe mit Ingwer und Pak Choy – Vorbeugen ist besser als Erkältung

Warum kochen wir eine Hühnersuppe immer erst bei einer Erkältung? Wenn es einen richtig erwischt hat, die Nase zu ist und man sowieso nichts mehr schmeckt? Vorbeugen ist doch viel sinnvoller. Die Hühnersuppe mit Ingwer und Pak Choy koche ich, wenn ich gesund und munter bin. Dann schmeckt sie noch mal so gut. Die Zutaten für die asiatische Hühnersuppe sind nicht sonderlich exotisch. Sie stammen vom Supermarkt um die Ecke: Hähnchen, Ingwer, Pak Choy, Shiitake Pilze, Reisnudeln und dazu ein paar gebunkerte Gewürze.

Die See kocht Hühnersuppe bei Erkältung
Asiatische Hühnersuppe nicht nur bei Erkältung, alles ist frisch gekocht

Mythos Hühnersuppe bei Erkältung, stimmt das?

Erkältung = Hühnersuppe. Die Wissenschaft forscht seit langem, ob und was da was dran ist. Forscher schreiben der Suppe sogar entzündungshemmende Eigenschaften zu. Tatsächlich konnte im Labor eine veränderte Aktivität bei weißen Blutkörperchen beobachtet werden. Ob sich daraus eine medizinische Wirkung beim Menschen ableiten lässt, ist nicht bewiesen.

Sicher ist, dass das Hausmittel Hühnersuppe eine wohltuende Wirkung hat. Dem Körper wird Flüssigkeit zugeführt, eine heiße Suppe wirkt schleimlösend. Hat sie durch Ingwer oder Chili noch eine leichte Schärfe, wärmt sie schön von innen. Insbesondere bei schwerer Männergrippe ist die Hühnerbrühe geeignet, ihren Teil zur Genesung des Patienten beizutragen.

Ich glaube vor allem an die Wirkung von frisch gekochtem Essen. Gesund bin ich fast immer, eine Erkältung fliegt bei mir meist unter dem Radar. An der asiatischen Suppe gefällt mir, dass sie nicht so salzig ist, sondern richtig nach Huhn und Gewürzen schmeckt. Sternanis, Ingwer und Chili bringen die Bäckchen zum Glühen.

Hühnersuppe mit Pak Choy und Ingwer
Hähnenfleisch extra braten, das Auge isst immer mit

Asiatische Hühnersuppe – erst die Grundbrühe, dann die Gewürze

Im Unterschied zu der deutschen Hühnersuppe wird die asiatische Brühe nicht mit klassischem Suppengrün gegart. In der fernöstlichen Variante kochen nur Ingwer, Schalotten und Pfefferkörner zusammen mit dem Huhn in der Suppe.

Tipp: Wenn es schnell gehen muss, kann die Suppe natürlich mit einem Brühwürfel oder gekauftem Hühnerfond aufgesetzt und mit Gewürzen verfeinert werden. Das Ergebnis wird nicht ganz so gut sein, da diese Fertigbrühen meist stark gewürzt sind.

Viel besser ist es, sich ein ganzes Huhn zu kaufen, daraus die Brühe zu kochen und die Fleischteile für verschiedene Gerichte weiter zu verwenden. Aus dem Brustfleisch könnt ihr zum Beispiel ein vietnamesisches Ingwerhühnchen im Wok zubereiten oder ein gelbes Thai Kürbis Curry. Mehr über unsere seltsame Fixierung auf die Hühnerbrust und die Auswirkungen auf die Massentierhaltung findet ihr nach dem Rezept.

Auch aus der Karkasse (französisch carcasse „Gerippe“) und anderen „minderwertigen“ Teilen des Huhns gelingt  eine gute Brühe. Mit einem scharfen spitzen Messer ist ein Hähnchen schnell zerlegt und entbeint.

Bitte achtet bei Hühnerfleisch auf die Hygiene. Brett und Messer nach Gebrauch unbedingt sofort heiß abspülen. Gemüse und Kräuter auf einem extra Brett schneiden und separat vom rohen Huhn aufbewahren.

Hühner Ingwer Sesam Nudelsuppe zutaten
Die Zutaten können in jedem Supermarkt gekauft werden.

Zunächst die Grundbrühe zubereiten. Diese wird später zur Ingwer Suppe.

Die Zutaten für 1,5 l Grundbrühe:

  • 1000 g Hühnerfleisch mit Knochen (z.B. Keulen, Hühnerklein oder ganzes Hähnchen, Suppenhuhn)
  • 1 gutes Stück Ingwer
  • 3 Schalotten oder 2 kleine Zwiebeln
  • Pfefferkörner
  • 2 l Wasser

Die Zutaten/Gewürze für die Ingwer-Suppe

  • 1 Stück Sternanis
  • 1- 2 Knoblauchzehen
  • 1 daumendickes Stück Ingwer
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL 5 Spices Gewürz (= Zimt, Fenchel- und Koriandersaat, Nelken, Szechuan Pfeffer)
  • 1-2 EL helle Sojasauce
  • rote Chili (frisch oder getrocknet)

Zutaten für die Einlage/Topping

  • 200 g Hühnerfleisch, (am besten Keule oder Brust)
  • 1 El Öl
  • 1-2 Stück Baby Pak Choy
  • Eine Handvoll Reisnudeln (3 mm dick, ca 100 g)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Handvoll Shiitake Pilze (oder Champignons)

Zum Bestreuen: Sesam, Ingwerstreifen, Frühlingszwiebelgrün, Chiliringe

Hier geht es weiter zur Zubereitung:

Hähnchen, Suppenhuhn oder Hähnchenteile wenn möglich abwaschen.

Ungeschälten Ingwer und Schalotten (oder Zwiebeln) halbieren und über einer Gasflamme dunkel rösten. Wer kein Gas hat, kann beides ohne Fett im Topf anrösten. Dieser Vorgang gibt Röstaromen und Farbe – bitte nichts komplett schwarz werden lassen.

Hühnerteile zum Ingwer und den Schalotten in den Topf legen, mit Wasser auffüllen bis alles gut bedeckt sind. Kurz sprudelnd aufkochen, danach Hitze herunterdrehen und für mindestens zwei Stunden leise köcheln lassen. Den Schaum zwischendrin mit einer Schöpfkelle abschöpfen.

Nach zwei bis drei Stunden Kochzeit alle Zutaten mit einem Schaumlöffel entfernen und die Brühe durch ein feines Sieb abgießen. Wer mag, legt zusätzlich ein sauberes und parfumfreies Geschirrtuch in das Sieb. Dadurch werden mehr Schwebestoffe gefiltert, die Brühe wird klarer.

Diese Grundbrühe kann jetzt weiter verarbeitet werden. Einen Teil habe ich eingefroren, etwa einen Liter habe ich für die Ingwersuppe gebraucht.

Asiatische Hühnersuppe mit Sternanis
Die Grundbrühe jetzt mit Gewürzen wie Sternanis, Chili und Ingwer verfeinern

Tipp: Wer ein ganzes Brathähnchen aufgesetzt hat, nimmt es nach ca. einer Stunde heraus und löst das Brustfleisch aus. Die Brust ist dann noch zart und kann später als Einlage verwendet werden. Die Karkasse wieder in die Brühe geben und weiter köcheln lassen.

Tipp 2: Wer nur eine kleine Menge Suppe kochen möchte, kauft sich einfach zwei bis drei Hühnerkeulen. Diese müssen zunächst mit einem spitzen Messer entbeint werden. Dazu die Keule mit der Hautseite nach unten auf ein Brett legen und das Fleisch rundum von den Knochen und Gelenken ablösen. Aus den Knochen und der Haut die Brühe aufsetzen. Das ausgelöste Fleisch braucht ihr später für die Einlage. Die Haut koche ich mit, weil die Suppe Fettaugen und somit mehr Geschmack bekommen soll.

Hühnerkeulensteaks mit Ingwer
Die ausgelöste Keule wird später zur Suppen-Einlage

Und so wird die Ingwer-Suppe fertig gekocht (noch 30 Minuten bis zum Ziel):

Die 5-Spices Gewürze (Zimt, Fenchelsaat, Koriandersaat, Nelken, Szechuan Pfeffer) ohne Fett im Pfännchen anrösten, bis die Gewürze duften. Mit der Gewürzmühle grob zermahlen. In ein Tee-Ei oder Teesäckchen füllen und in die Brühe geben. Sternanis, Ingwerstück, grob zerstoßene Knoblauchzehen, Sojasauce, Zucker, Salz und ein Stück Chili ebenfalls dazugeben.

Pfännchen sauber reiben und Sesam ebenfalls ohne Fett anrösten.

Jetzt köchelt die Suppe noch 20 Minuten. Zeit genug, die Einlage vorzubereiten.

Reisnudeln mit kochendem Wasser überbrühen und nach Packungs-Anweisung garen. Abgießen und Nudeln bereit halten.

Restlichen Ingwer in dünne Streifen schneiden.

Für die Fleischeinlage das Hühnerfleisch im Pfännchen mit einem Esslöffel Öl bei milder Hitze durchbraten und mit etwas Ingwer und Sojasauce glasieren.

Shiitake Pilze putzen und in Scheiben schneiden, Chili in Ringe schneiden. Pak Choy waschen, Blätter abzupfen, weiße Stängel grob zerkleinern. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, grüne und weiße Teile getrennt aufbewahren. Alles bereit halten.

Gewürze im Tee-Ei, Ingwerstück und Knoblauchzehen aus der Suppe entfernen.

5 Spices in Gewürzmühle
5-Spices rösten, mahlen und ins Tee-Ei packen
Schwarzer und weißer Sesam geröstet
Sesam rösten. Ich habe schwarzen und weißen Sesam gemischt (vom Bio-Laden)
Shiitake Pilze für Hühnersuppe asiatisch
Shiitake Pilze schmecken am besten, Champignons passen aber auch
Hähnchenfleisch mit Soja und Ingwer angebraten
Hähnchenfleisch extra anbraten und mit Soja und Ingwer glasieren

Pilze für wenige Minuten in der Suppe ziehen lassen. Weiße Teile der Frühlingszwiebel und Pak Choy erst unmittelbar vor dem Servieren zur Suppe geben. Die Reisnudeln auf tiefe Schalen verteilen. Frühlingszwiebelgrün, Chili und feine Ingwerstreifen darüber streuen.

Zum Servieren die kochend heiße Suppe über die Reisnudeln schöpfen. Das gebratene Hühnerfleisch in Streifen aufschneiden und auf den Nudeln platzieren. Mit Sesam, Ingwerstreifen, Chili und Frühlingszwiebelgrün dekorieren. Sofort servieren.

Ingwer Hühner Nudelsuppe Reisnudeln
Knuspriges Hähnchen, frisches Grün und aromatische Brühe

Klingt alles aufwändig, macht aber Eindruck. Wer die Grundbrühe fertig hat, ist relativ schnell am Ziel.

Werkzeuge: Topf, Schaumlöffel, Brett, Messer, Pfännchen, Sieb, Gewürzmühle, Tee-Ei

Suppenhuhn oder Hähnchen? Die Qual und die Wahl.

Ein Suppenhuhn ist eine ausgemusterte Henne aus einem Legebetrieb. Die Hennen haben während ihres traurigen Daseins reichlich Eier gelegt. Sobald ihre Lege-Leistung von bis zu 300 Eiern pro Jahr nachlässt, werden sie geschlachtet. Das Alter der Suppenhühner reicht von 12 Monaten bis zu drei Jahren und mehr. Suppenhühner wiegen bis zu drei Kilogramm. Manchmal werden deshalb auch nur halbe Hühner angeboten.

Ein Suppenhuhn aus konventioneller Haltung habe ich noch nie gekauft. Aus Gründen. Damit eine Legebatterie-Henne optimal viele Eier legt, darf sie nicht nur mit Mais und gentechnisch verändertem Soja gefüttert werden, sondern auch mit synthetischen Dotterfarbstoffen, Antibiotika und weiteren nicht genauer definierten Futtermitteln. Irgendwie fand ich das nicht so lecker. Vor allem die Tatsache, dass das arme Tier über ein Jahr lang auf Legeleistung gemästet wurde. Die Vorstellung das ausgelaugte Fleisch zu essen, gefällt mir nicht.

Ein echtes Bio-Suppenhuhn ist dagegen eine feine Sache. Allerdings kostet das schon ein kleines Vermögen und es ist seltener zu finden.

Wie sieht es mit den Masthähnchen aus? Natürlich ist Bio die beste Wahl. Oder aber eins vom Geflügelhändler des Vertrauens. Ein konventionelles Hähnchen gibt im Discounter schon ab 4 € pro Kilo, die Keulen sind noch preiswerter. Das ist billiger als Tomaten oder Auberginen zur Zeit. Das kann nicht funktionieren. Bei diesem Hähnchenpreis bleiben nur Centbeträge für den Erzeuger übrig. Gewinn wird durch Masse erzielt. Da die Einkaufspreise für die Küken festgelegt sind, kann nur beim Futter gespart werden. Nach 30 Tagen sind die Hähnchen nach der Kurzmast schon schlachtreif. Wie ist das möglich?

Die Hähnchen in den überbelegten Hühnerfabriken werden neben Wachstum zu allem Überfluss noch auf „XXL“ Brüste gezüchtet. Die jungen Knochen der Hühner können das Gewicht nicht tragen. Entzündungen entstehen, reichlich Medikamente müssen zugefüttert werden. Rekordverdächtig ist jedoch die Futterverwertung der Masthähnchen: Für ein Kilo Fleisch braucht ein Huhn nur noch 1,6 Kilo Kraftfutter. Damit ist es viel „effizienter“ als ein Rind.

In Deutschland werden im Jahr 600 Millionen Masthühner geschlachtet, die natürlich niemand kauft. Zumindest gibt es niemand zu. Das Dumme ist nur, dass auch ein 5€ Grill-Hähnchen gut schmecken kann. Ob man es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, steht auf einem anderen Blatt.

Meine Empfehlung: Auf dem Wochenmarkt nach Aufzucht- und Haltungsmethode nachfragen. Hier kostet ein Kilo um die 8€. Maishähnchen liegen im preislichen Mittelfeld. Laut den Herstellern sind ihre Aufzuchtbedingungen und das Futter etwas besser und das Hähnchen kommt aus der Nähe, hoffe ich jedenfalls. Auch ein Bio-Huhn mit EU-Siegel ist nicht unbedingt ein glückliches freilaufendes Huhn vom nächsten Bauernhof.

Premium-Marken wie das französische Label Rouge sind – was artgerechte Haltung angeht – natürlich optimal. Die kosten dann aber 25€ bis 30€ pro Kilo und haben etliche Transport-Kilometer auf ihrem CO2-Buckel.

Ob die Initiative Tierwohl etwas bringt, wird sich zeigen. Zu Recht steht das Siegel als Mogelpackung in der Kritik. Wenn es die Verbraucher am Point-of-Sale jedoch zum Nachdenken über das Wohlergehen der Tiere bringt, ist schon ein erster Schritt getan. Ich mag mich nicht über Menschen mit knappem Budget erheben und sie für ihren Fleischkonsum tadeln. Nicht jeder kann sich im Alltag ein Bio Huhn für 30€ leisten.

Hühnerkeulenfleisch mit Ingwer anbraten
Aus „minderwertigem“ Fleisch was schönes kochen

Was bleibt? Weniger Fleisch essen, ist sicher die beste Idee. Bewusster einkaufen, also nicht nur Brust oder Filet, sondern auch die „minderwertigen“ Teile, kann eine Maßnahme sein. Im Supermarkt gibt es neuerdings Teile, die normalerweise in Deutschland gar nicht mehr vermarktet werden. Hühnerklein vom Rücken, Flügel oder Schnitzel aus der Hühnerkeule.

Ich kaufe diese Teile, weil ich hoffe dadurch beizutragen, dass die Überproduktion nicht nach Afrika verschifft wird. Ziemlich makaber: Es ist billiger die Hähnchenreste an den Äquator zu transportieren, als sie hier zu entsorgen. Was nicht Brust oder Keule ist, wird in Kühlcontainern nach Afrika gebracht. Dort werden die lokalen Geflügelproduktionen und die Kleinbauern ruiniert, weil sie nicht mehr konkurrenzfähig sind. Von den hygienischen Bedingungen und langen Transportwegen für TK–Ware in tropischen Ländern mal ganz abgesehen.

Wer das Thema Huhn und Massentierhaltung vertiefen will, sollte mal bei der SZ reinschauen. Dort findet sich ein überraschend ideologiefreier Artikel – auch im Zusammenhang mit der weltweiten Bevölkerungsentwicklung und Überlegungen, wie zukünftig so viele Menschen ernährt werden können. Der Artikel ist zwar schon etwas älter, aber er lohnt sich.

Und jetzt möge der Sturm über mich hereinbrechen. Ich kaufe ab und zu Supermarkthähnchen! Über eine rege Diskussion würde ich mich freuen. Wo kauft ihr eure Hähnchen? Irgendwohin müssen 600 Millionen Stück ja gehen. 😉

Hühner Ingwer Nudelsuppe mit Pak Choy
Wer die Brühe auf Vorrat kocht, ist schneller am Ziel

16 Kommentare zu „Asiatische Hühnersuppe mit Ingwer und Pak Choy – Vorbeugen ist besser als Erkältung

    1. Ja, dazu kann ich nur raten. Bei mir ist mittlerweile der ganze Gefrierschrank voll mit eingefroreren Suppen. Huhn, Rind und Kalb. Schreib mal, ob es dir geschmeckt hat.LG und schönen Sonntag Cornelia

      Gefällt mir

  1. Danke für Deinen hochinteressanten Beitrag, mit dem Du Deinen Lesern auch wichtiges Hintergrundwissen vermittelst, liebe Cornelia.

    Du hast recht, Bio-Hähnchen ist beinahe unerschwinglich. Ich kaufe grds. kein billiges Hähnchenfleisch im Supermarkt und verzichte schon seit vielen Jahren auf Grillhähnchen, obwohl es verführerisch duftet, wenn man am Grillwagen vorbeikommt… Bio-TK-Hähnchenbrust im Supermarkt ist das Einzige, was ich ab und zu für meine Curries kaufe.

    LG Martina

    Gefällt 1 Person

    1. Moin Martina, Bio Hähnchenbrust TK? Wo gibt es denn die? Ich kaufe normale Hähnchen auf dem Isemarkt, oder Maishähnchen von Kikok. Und ab und zu
      konventionelle bei Edeka. Denen vertraue ich irgendwie. Oder im Frischeparadies, Die haben auch mittelpreisige Hähnchen im Angebot.Da muss ich dann aber mit dem Auto hinfahren, ( Max Brauer Allee🤨)was ja auch wieder nicht korrekt ist..Wie man es macht, ist es verkehrt. 😜Schade, dass ihr nicht da wart, bei der Elbseglerin. Lg Cornelia

      Gefällt 1 Person

      1. Werbung darf wieder sein. Markennennung ist grundsätzlich ok. Es gab ein neues Urteil zu diesem Unfug. Famila haben wir hier gar nicht. Wir haben nur, Achtung Werbung!: REWE, Edeka, Lidl und Penny in fußläufiger Umgebung. Und Aldi, aber da gehe ich nicht hin, weil mich der Laden deprimiert…Ja der Abend war toll, es gab 4 kg Venusmuscheln in der Pasta versteckt. Es waren noch Segler aus Mjels, Sonderborg und Kiel da. Dann machen wir es eben im Frühling. ich plane mal den Törn nach Dyvig 😉 LG und Ahoi Cornelia

        Gefällt 1 Person

  2. ich lese gerne hier, ein sehr schönes Rezept.
    Ich hatte mal ein Kikok- Hähnchen, das hat ganz anderes Fleisch, gibts bei uns beim Fleischer. Ich finde es fast zu schade für eine Suppe. Es ist schon lange her, da hatte ich mal ein Weizenhähnchen, beim Hofbauern gekauft, das war auch sehr gut. Obwohl es gar nicht sehr teuer war, wurde der Verkauf wegen der geringen Nachfrage eingestell. Liebe Grüsse, Helga

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Helga, Kikok Hähnchen verwende ich auch lieber für Curries. Wie z.B. dieses hier: https://dieseekocht.com/2017/09/14/gelbes-thai-curry-gaeng-gari-kichererbsen-kuerbis/
      Das Weizenhähnchen klingt gut, schade dass es gefloppt ist. Es bliebt leider immer so eine Sache mit Angebot und Nachfrage. Selbst der Massentierhalter Wiesenhof hat es mal mit freilaufenden Hähnchen versucht. Die haben sich auch nicht verkauft, und mussten nach der Vogelgrippe sogar alle notgeschlachtet werden. Es bleibt schwierig…. Liebe Grüße und Danke für die Nachricht. Cornelia

      Gefällt mir

Ich freue mich auf Kommentare, Anregungen und Tipps. (s. Info Datenschutz)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.